Energieberatung München – sparen lohnt sich

Die Preise für Energie kennen nur eine Tendenz, und die bewegt sich unaufhörlich nach oben. Der Energieverbrauch ist deshalb in allen Wohn- und Gewerbegebäuden etc. ein beträchtlicher Kostenfaktor, der die Wirtschaftlichkeit beeinflusst. Deswegen lohnt sich eine Energieberatung München immer wieder, denn nur so kann man sparen.

Aber auch ökologische Gesichtspunkte wie der sparsame Umgang mit zurückgehenden Energieressourcen sind ein Beweggrund, sparsam mit allen Energieträgern umzugehen. Beim Neubau eines Gebäudes sind heute sämtliche Wärmeschutzmaßnahmen verbindlich vorgeschrieben. Bei jeder Sanierung hingegen obliegt es der Verantwortung der Eigentümer, diese Forderungen umzusetzen.

Als Vermieter eines Wohngebäudes oder beim Verkauf Ihrer Immobilie benötigen sie einen Energieausweis (Energiepass Haus), der nach Abschluss der fachgerechten Sanierung ausgestellt worden ist. Er dokumentiert, dass die Vorschriften der Energieeinsparverordnung umgesetzt worden sind. Dieses Gesetz, unter der Bezeichnung EnEV bekannt, trat erstmals im Jahr 2002 in Kraft und wurde seitdem mehrfach novelliert. Gudness Ihr Energieberater München stellt Ihnen Ihren Energiepass für Ihr Haus aus.

Die Festlegung, welche Wärmeschutzmaßnahmen bei einer Sanierung erforderlich sind, trifft vorzugsweise ein Energieberater München. Bei der Inanspruchnahme von staatlichen Fördermitteln ist er ohnehin bindend vorgeschrieben. Seine Energieberatung bildet die Grundlage für die Arbeiten, die sinnvoll und effizient sind.

Drei gute Gründe für eine fachgerechte Energieberatung von Energieberaten in München

Sicherlich kennt jeder Eigentümer eines Wohngebäudes viele Schwachstellen, die bei einer Sanierung beseitigt werden sollen. Diese Einschätzung kann jedoch nicht mit einer fachgerechten Energieberatung verglichen werden, die fachliches Wissen und oft auch Messungen wie einen Blower-Door-Test beinhaltet. Hierbei hilft Ihnen Ihr Energieberater München.

Der Grund besteht darin, dass sich jedes Wohngebäude mit den Jahren seines Bestehens verändert hat. Oftmals sind die Übergänge vom Außenmauerwerk zum Dach nicht mehr luftdicht oder Türen und Fenster halten mit den damaligen Einbaumethoden keiner Dichtigkeitsprüfung mehr stand. Die Tragbalken von Balkonen wurden in das Außenmauerwerk eingelassen und stellen eine seit vielen Jahrzehnten unbemerkte Kältebrücke dar. Dies sind nur drei Beispiele, deren Einschätzung das Fachwissen der Energieberater München erfordert.

Sicherlich wäre es pauschal möglich, bei einer Sanierung qualitativ hochwertige Fenster und Türen einzubauen und die Fassade mit einer Wärmedämmung zu verkleiden. Sind jedoch all diese Arbeiten im angedachten Umfang erforderlich? Eine solche energetische Sanierung kostet viel Geld. Die Energieberatung München dient nicht dazu, so viel wie möglich einzubauen, sondern vielmehr das Notwendige zu tun. Der Energieberater trägt dementsprechend auch dazu bei, Kosten zu sparen.

Jedes Wohngebäude besitzt ein anderes Nutzungskonzept. Ein Keller mit bewohnten Räumen muss bei der energetischen Sanierung anders behandelt werden als ein Nutzkeller. Das Gleiche gilt für einen Dachgeschossausbau. Der Energieberater München schätzt das Vorhandene ein und nimmt perspektivische Veränderungen mit auf. Das erspart spätere, erneute Umbauten, die wiederholte Kosten verursachen würden. Er dokumentiert mit dem Abschluss der Arbeiten, dass alle geforderten Arbeiten fachgerecht ausgeführt worden sind. Energieberatung bedeutet effizienten Material- und Kosteneinsatz bei der Sanierung und Verbrauchsoptimierung nach deren Fertigstellung.

Beratungsanfrage:





Häufige Fragen rundum das Thema Energieberatung:

Was ist eine Energieberatung?

Eine Energieberatung soll den aktuellen Zustand eines Gebäudes analysieren und darstellen, was auch als Analyse des Ist-Zustandes bezeichnet wird. Ziel ist es, die energetischen Möglichkeiten aufzuzeigen, die im Rahmen von Sanierungen oder Modernisierungen denkbar sind. Dabei wird eine komplette Bestandsaufnahme gemacht, welche auch die Anlagentechnik und eventuelle Schäden am Gebäude beinhaltet. Dies bildet die Grundlage für den endgültigen Energieberatungsbericht.

Energieberatung – Welche Heizung?

Generell gilt, dass alte Heizkessel nach rund 15 bis 20 Jahren ausgetauscht werden sollten, was sich positiv auf die Energiebilanz auswirken kann. So lassen sich unter Umständen bis zu 20 Prozent Energie mit einem neuen Kessel einsparen. Eine Energieberatung kann den Weg zu einer passenden Heizung zeigen, denn nicht zu jedem Haus passt eine Gas-, Öl- oder auch Pelletheizung. Punkte, die bei der Wahl einer neuen Heizung berücksichtigt werden müssen, sind die Energieverteilung und die Dämmung. All das ist aus der Energieberatung ersichtlich und so kann die ideale Heizung für jedes Gebäude gefunden werden.

Was beinhaltet alles eine Energieberatung?

Eine Energieberatung umfasst unterschiedliche Arten von Leistungen, die sich alle mit dem energetischen Zustand des Gebäudes befassen.Dazu gehören:

  • Analyse des Gebäudebestands (Fassade, Außenwände, Dach, Heizungsanlage und Co.)
  • Erstellung einer individuellen Energiebilanz
  • Beratung rundum die Themen Fördergelder, Sanierung und Modernisierung

Was bringt eine Energieberatung?

Gerade bei einer geplanten Sanierung und Modernisierung oder bei exorbitant hohen Heizungskosten kann Ihnen eine Energieberatung weiterhelfen. Wir zeigen Ihnen den optimalen Weg für Ihre Gebäude, hinsichtlich Heizung, Dämmung und Sanierungsmaßnahmen. Dies sind die entscheidenden Vorteile, die Sie aus einer Energieberatung ziehen können.

Was kostet eine Energieberatung?

Die Kosten für eine Energieberatung hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie etwa die eigentlichen Kosten für den Energieberater und die Größe Ihres Gebäudes. Ein weiterer Kostenfaktor sind Zusatzleistungen, die zusätzlich noch gemacht werden sollen. Denkbar sind in diesem Bereich beispielsweise Luftdichtheitsprüfungen und Thermographieaufnahmen.

Was kostet eine Energieberatung vor Ort?

Eine Energieberatung vor Ort ist natürlich etwas teurer, da sie auch umfassender ist. Grundsätzlich können Sie bei einer Energieberatung vor Ort mit Kosten ab 400 Euro rechnen. Von diesen Kosten ist bereits der Zuschuss des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle abgerechnet.

Wer darf eine Energieberatung anbieten und durchführen?

Eine Energieberatung sollte nur von einem zertifizierten Sachverständigen für Energieeffizienz durchgeführt werden. Dieser verfügt über das nötige Know-How und die Erfahrung im Bereich der energetischen Bewertung Ihrer Gebäude.

Wie lange dauert eine Energieberatung?

Die Dauer für eine Energieberatung hängt in erster Linie von der Größe des Gebäudes ab. Für die energetische Beratung eines Einfamilienhauses werden bis zu drei Tage benötigt, für größere Gebäude entsprechend mehr. Lassen Sie sich fachgerecht von Ihrem Energieberater München beraten. Mit einem Energiepass Haus von Ihrem Energieberater sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Informieren Sie sich – Informieren heißt sparen

Wir sind für Sie da

Telefon: 089-37417441
E-Mail: info@gudness.de