ASBESTSANIERUNG

Asbestsanierung München

  • Demontage und Entsorgung von Asbestzement Dächern wie z.B. Welleternit, Fassadenplatten aus Asbestzement oder Asbestplatten
  • Demontage und Entsorgung von Asbesthaltigen Bodenbelägen wie Flexplatten oder CV Beläge
  • Abschleifen von asbesthaltigen Klebern
  • Demontage und Entsorgung von asbesthaltigen Dichtungen oder Brandschutzklappen
  • Entsorgung von Nachtspeicheröfen

Abbruch

Abbruch München

  • Spezialabbrüche
  • Wände aus Ziegel, Beton tragend oder nichttragend
  • Decken aus Beton, Ziegel, Holzbalken, Fehlbodendecke
  • Dächern und Dachstühle

Entkernung

Entkernung München

  • Wandsysteme, wie Gipskarton, Holzständer oä.
  • Deckensysteme aus Holz, Metall Rigips, Rabitz oder Odenwalddecken
  • Fenster, Fassaden
  • Bodenbeläge wie Teppich, Holz, PVC, Linoleum, Steinböden oder Bodenfliesen
  • Estrich Schwimmend oder Verbundestrich
  • Sanitäranlagen, Küchensysteme
  • Demontage von Strom, Wasser, Abwasser und Heizinstallationen

Firmenpräsentation

Das Unternehmen Gudness Abbruch und Entkernung in München wurde im Jahr 2000 gegründet. Die Unternehmensform ist eine Körperschaft, eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH). Das Unternehmen hat seinen Sitz in München Sendling, in der Schäftlarnstraße 83. Momentan beschäftigt die Gudness GmbH sieben Arbeitnehmer in Vollzeit und drei Arbeitnehmer in Teilzeit. Die Gudness GmbH erbringt Ihre Leistungen alle in eigener Regie und beschäftigt keine Subunternehmen. Kooperationen gibt es mit den Entsorgungsunternehmen Breitsamer GmbH, Alpha und Hartmeier, welche die abgebrochenen Materialien für die Gudness GmbH entsorgen.

  1. Die Bauleiter und Aufsichtsführenden, welche zum Einsatz kommen sind immer dieselben. Sie waren in den Objekten der obig genannten Referenzen im Einsatz.
    Herr Mathä Bernhard
    Herr Mathä Dietmar
    Herr Sperr Hubert

  2. Emissionsarmer Abbruch wird von der Gudness GmbH praktiziert, soweit es technisch möglich ist. Eine Zertifizierung nach LEED- und DGNB liegt jedoch nicht vor.